Le portail suisse pour les sciences historiques

Kunst- und Kulturgut: Richtig handeln in Notfällen

13.01.2020 - 13:00 - 17:00 Add to calendar
Conférence

Der Brand von Notre Dame in Paris, der Brand der Burg Shuri in Okinawa oder der Einbruch im Grünen Gewölbe in Dresden zeigen deutlich:

Es gibt vielerlei Ereignisse, die Kunst- und Kulturgüter gefährden können: Eine Naturgefahr wie Hochwasser beispielsweise, aber auch ein Brand mit Rauch, Hitze und Löschwasser und viele andere Szenarien.
Um in einem Notfall richtig handeln zu können, muss man sich gut vorbereiten. Das beginnt schon mit der Risikoanalyse. Es stellen sich Fragen, wie man ein Lager bestmöglich einrichtet und wie man die Objekte im Notfall effizient evakuiert, ohne noch mehr Schaden anzurichten. Auch müssen die Interventionskräfte wissen, wie sie im Einsatz vorgehen sollten, damit Kunst- und Kulturgüter nicht unbedacht zerstört werden. Denn im Ereignisfall muss es sehr schnell gehen. Das zeigt unter anderem der Brand der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar im September 2004. Der damals erste Einsatzleiter vor Ort berichtet, auf welche Herausforderungen er damals stiess.

Organisateurs: 
Schweizerische Gesellschaft für Kulturgüterschutz

Lieu de l'événement

Museum für Gestaltung
Ausstellungsstrasse 60
8005
Zürich

Contact

Schweizerische Gesellschaft für Kulturgüterschutz

Informations supplémentaires sur l'événement

Coûts de participation

Prix de l'évènement: 
260.00 CHF