The Swiss portal for the historical sciences

Soziale Medien und Geisteswissenschaften

Das Deutsche Historische Institut in Paris organisierte am 27. und 28. Juni 2011 ein Kolloquium zum Thema Im Netz der sozialen Medien: Neue Publikations- und Kommunikationswege in den Geisteswissenschaften. In theoretischen Überlegungen und an praktischen Beispielen wurde die Bedeutung der sozialen Medien und Netzwerke für die Geisteswissenschaften und im Besonderen für die Wissenschaftskultur thematisiert.

Eröffnet wurde die Tagung von Geert Lovink, Gründungsdirektor des Institute of Network Cultures. Lovink informierte über den aktuellen Forschungsstand bezüglich der Internetkritik, machte dabei zahlreiche Hinweise auf entsprechende Literatur und streifte viele Themenbereiche, die im Verlaufe der Veranstaltung immer wieder thematisiert wurden. Lovink sieht die grossen Plattformen wie Facebook und Twitter an Einfluss verlieren. Die Zukunft liege bei alternativen Softwareangeboten - genannt wurden unter anderen thimbl, diaspora und Kickstarter - , wobei die Steuerung und die Kontrolle verstärkt beim User liegen sollen. Gleichzeitig müsse sich aber auch eine neue Netzkultur etablieren.

In vier Blöcken wurden im Weiteren die folgenden Bereiche thematisiert: Neue Publikations- und Kommunikationsmittel: Facebook, Twitter, Flickr etc in den Geisteswissenschaften; Wissenschaftspublikationen und das Web2.0: Wissen teilen, Texte kommentieren; Soziale Medien an der Universität: Ausbildung, Lehre und studentische Netze; Welche Auswirkungen haben de Medien auf unsere aktuelle Wissenschaftskultur?

Die theoretischen Überlegungen wurden ergänzt durch Präsentationen verschiedener wissenschaftlicher Projekte und Plattformen, die das Web2.0 – oder zumindest das Web1.5 - erfolgreich zu nutzen wissen.

Ein Tagungsbericht, die Aufzeichnungen der einzelnen Beiträge sowie schriftliche Zusammenfassungen dieser und alle weiteren Informationen zum Kolloquium sind (demnächst) auf Digital Humanities à l’IHA verfügbar. Die von den Veranstaltern und Veranstalterinnen vorgesehene Funktion dieser Website als Diskussionsplattform wurde von den Teilnehmenden des Kolloquiums bisher allerdings nicht genutzt. Immerhin zeigt sich an der grossen Anzahl der Beiträge, die während des zweitägigen Kolloquiums gezwitschert wurden, dass die Teilnehmenden den Umgang mit den sozialen Medien nicht scheuen: das DHI hat die 588 Tweets mit interessanten Hinweisen, Links und Kommentaren auch langfristig zugänglich gemacht.

Während des Kolloquiums vorgestellte Projekte und Plattformen:

  • Archivalia: deutschsprachiges Weblog rund um das Archivwesen und die Geschichtswissenschaften
  • C@fé des sciences: Plattform für wissenschaftliche Blogs
  • Carnets2Decartes: kollaboratives soziales Netzwerk der Universität Paris Descartes (auch mit externem Zugang)
  • Culture Visuelle: Plattform zur Veröffentlichung wissenschaftlicher Artikel und Blogs
  • interdisciplines: Plattform für internationale online-Konferenzen zu interdisziplinären Themen
  • LibraryThing: online Angebot zur öffentlichen oder privaten Katalogisierung und Verwaltung der eigenen Literatur
  • peerevaluation.org: Open-Access Initaitive zur Verbreitung und Evaluierung wissenschaftlicher Arbeiten
  • PhotosNormandie: Gemeinschaftsprojekt zur dokumentarischen Beschreibung historischer Fotos von der Landung der Alliierten in der Normandie auf der Online-Foto- und Video-Plattform Flickr
  • recensio.net: internationale, mehrsprachige Plattform für Rezensionen geschichtswissenschaftlicher Literatur

Von Geert Lovink vorgestellte Literatur zur Internetkritik:

  • Berardi Franco / Empson Erik, Precarious Rhapsody. Semiocapitalism and the Pathologies of the Post-Alpha Generation, Minor Compositions, London 2009
  • Boyd Danah, Apophenia (Weblog)
  • Carr Nicholas, More evidence of Net’s effect on the brain. In: Rough Type (Weblog), 18. Juni 2011
  • Lanier Jaron, You are not a gadget. A manifesto, Allen Lane, London 2010
  • Lovink Geert, Networks Without a Cause. A Critique of Social Media, Polity Press (erscheint bald)
  • Morozov Evgeny, The Net Delusion. The Dark Side of Internet Freedom, PublicAffaires, New York 2011
  • Pariser Eli, The Filter Bubble: What the Internet Is Hiding from You, Penguin Press HC, 2011
  • Stiegler Bernard / Barker Stephen, Taking Care of Youth and the Generations, Standford University Press, 2010
  • Stiegler Bernard, For a new critique of political Economy, Polity, Cambridge 2010
  • Turkle Sherry, Alone together. Why we expect more from technology and less from each other, Basic Books, New York 2011
  • Vaidhyanathan Siva, The Googlization of everything (and why we should worry), University of California Press, Berkeley 2011