The Swiss portal for the historical sciences

Data Librarian

Die Zentralbibliothek Zürich ist Kantons-, Stadt- und Universitätsbibliothek und eine der grössten Bibliotheken der Schweiz. Als öffentliche Stiftung wird sie von Stadt und Kanton Zürich getragen. In ihrer Rolle als Hochschulbibliothek kooperiert sie eng mit der Universitätsbibliothek Zürich. Mit ihrem Auftrag nimmt sie eine wichtige Aufgabe für den erfolgreichen Bildungs- und Wissenschaftsstandort Zürich wahr: Sie macht das verfügbare Wissen für Wissenschaft und Öffentlichkeit zugänglich und setzt damit Akzente auf dem Weg zur Wissensgesellschaft.

Für unser «ZB-Lab» suchen wir per 01.01.2023 oder nach Vereinbarung eine/n

Data Librarian (70%)

Sie haben die Chance, bei der Weiterentwicklung einer jungen Organisationseinheit in der ZB mitzuwirken. Mit dem ZB-Lab, das aus dem Zusammenspiel von Innovationsmanagement, Bibliotheksinformatik und Metadatenmanagement hervorgeht, ist ein Raum zum Erproben neuer Anwendungen für die Datenbestände der ZB entstanden. Experimentierfelder sind Forschungsprojekte der digitalen Geisteswissenschaften, Citizen-Science-Initiativen und eigene Entwicklungen zur attraktiven Aufbereitung und Nachnutzung unserer digitalen Sammlungen. Ziel ist es, in Kooperation mit der Universität Zürich und anderen Partnern neue datenbezogene Dienstleistungen für unsere Nutzenden zu entwickeln.

Ihre Aufgaben
• Innovative Nutzbarmachung bibliotheksrelevanter Daten und Einsatz geeigneter Tools
• Analyse, Modellierung und Transformation von Daten
• Schnittstellen- und Frontendkonzeption für datenorientierte Forschungsprojekte auf Basis der ZB-Daten
• Fachliche Unterstützung des Entwicklerteams bei der Erstellung von Prototypen
• Anwendungsbezogene Bedarfserhebung für den Aufbau nutzerzentrierter Lösungen

Ihr Profil
• Abgeschlossenes Studium der Bibliotheks-/Informationswissenschaften oder gleichwertige Qualifikationen und Erfahrungen
• Vertiefte Kenntnisse von bibliographischen Metadatenformaten, Datenmodellen und Standards
• Erfahrung mit Metadaten-Mappings und automatisierten Datentransformationen wie dem Zusammenführen von Datenelementen aus verschiedenen Quellsystemen und Formaten (Marc-xml, Dublin Core, METS)
• Grundkenntnisse in einer Skriptsprache wie Python
• Wünschenswert sind Erfahrungen mit Text- & Data Mining, TEI, Linked-(Open-)Data, IIIF oder CIDOC CRM
• Interesse an Problemstellungen und zukünftigen Entwicklungen der digitalen Geisteswissenschaften
• Ausgeprägte Kundenorientierung und Kommunikationsfähigkeit
• Initiative, lösungsorientierte und teamfähige Persönlichkeit
• Erfahrungen mit methodischer Projektarbeit und Interesse an agilen Arbeitsweisen
• Sie arbeiten mit Neugier und Wissensdurst und sehen neue Aufgaben als positive Herausforderung
• Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot
Es erwartet Sie eine anspruchsvolle, vielfältige und abwechslungsreiche Tätigkeit im ZB-Lab. Die Stelle ist zunächst bis Ende 2024 befristet. Eine Verstetigung wird angestrebt. Wir bieten einen Arbeitsplatz im Zentrum der Stadt Zürich und die Anstellungsbedingungen des Kantons Zürich.
Kontakt

Fragen zum ZB-Lab beantwortet Ihnen gerne Anja Weng, Leiterin Innovation und ZB-Lab anja.weng@zb.uzh.ch, Tel. +41 44 268 32 27, Fragen zu Aufgaben und Anforderungen Marcus Zerbst, Leiter Metadatenmanagement marcus.zerbst@zb.uzh.ch, Tel. +41 44 268 32 21.

Gerne nehmen wir Ihre Bewerbung via Online-Plattform bis 27. November 2022 entgegen.

Information

Employer: 
Zentralbibliothek Zürich (ZB)
Employment percentage: 
70%
Place of work: 
Zürich
Application deadline: 
27 November, 2022