Wissenschaftliches Volontariat

Das 1951 gegründete Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) ist ein kunsthistorisches und kunsttechnologisches Kompetenzzentrum von internationalem Rang. Schwerpunkte der Aktivitäten sind Forschung, Dokumentation, Wissensvermittlung und Information in den Bereichen bildende Kunst und Kunstbetrieb. Kerngebiet bildet das Kunstschaffen in der Schweiz.

SIK-ISEA bietet an seinem Hauptsitz in Zürich auf den 1. April 2019 ein

wissenschaftliches Volontariat

bei der Redaktion von SIKART Lexikon zur Kunst in der Schweiz (12 Monate zu 50%, mit Option auf Verlängerung) an.

Das Volontariat bietet Kunsthistorikerinnen und Kunsthistorikern mit einem kürzlich erfolgten Masterabschluss Einblicke in die kunsthistorische Berufspraxis und in das historische und zeitgenössische Kunstschaffen in der Schweiz. Es wird ein Salär auf der Basis für wissenschaftliche Mitarbeitende in Ausbildung entrichtet.

Aufgabenbereich
• Recherchieren und Erfassen von Daten zu Kunstschaffenden und Kunstinstitutionen
• Überarbeitung bestehender Lexikonartikel und wissenschaftliches Lektorat von neuen Artikeln
• Kontakte mit Autorinnen und Autoren
• Bildbeschaffung und Bildredaktion
• Recherchen

Anforderungen
• Kürzlich abgeschlossenes Studium der Kunstgeschichte (Master)
• gute Kenntnisse auf dem Gebiet der bildenden Kunst der Schweiz
• stilsicheres Deutsch, gute Französisch- und Englischkenntnisse
• Lektorats-/Redaktionserfahrung
• Sie arbeiten gerne im Team, sind effizient, kontaktfreudig und flexibel.

Bewerbung
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit dem Vermerk «Wissenschaftliches Volontariat» bis 15. Februar 2019 per E-Mail mit den üblichen Unterlagen an Edith Krebs, lic.phil., Leiterin SIKART Lexikon zur Kunst in der Schweiz: edith.krebs@sik-isea.ch

Arbeitgeber: 
Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA)
Arbeitsumfang: 
12 Monate zu 50%
Arbeitsort: 
Zürich
Bewerbungsfrist: 
15. Februar 2019
Kontakt: 
Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Edith Krebs unter 044 388 51 98 oder der Abteilungsleiter Dr. Matthias Oberli unter 044 388 51 86 zur Verfügung.