Das Schweizer Fachportal für die Geschichtswissenschaften

Wissenschaftliche Assistenzstelle

Unter dem Titel Bilder der Schweiz online (BSO) erstellen der Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Neuzeit (UZH) und die Swiss Art Research Infrastructure (SARI) der Universität Zürich das Onlineportal zur Erforschung und Vermittlung des historischen Schweizbildes anhand von topografischer Kunst und Fotografie des 18. bis frühen 20. Jahrhunderts. Hauptziel ist die wissenschaftliche und publikumsorientierte Veröffentlichung von Ansichten der Schweizer Kleinmeister aus wichtigen Museums- und Bibliotheksbeständen. Das Portal soll verschiedene Wissensquellen zu den Helvetica in digitaler Form bereitstellen. Dabei kommen neueste Referenzdatensysteme zur Anwendung, die SARI entwickelt. Dazu gehören in erster Linie Sammlungs- und Museumsbestände an Gemälden, Zeichnungen und Druckgrafiken, schwerpunktmässig aus der Zeit von 1700 bis 1900, ferner Quellenliteratur, Reiseführer, Materialien zum Tourismus, zur künstlerischen Produktion, zum Druck und Vertrieb sowie zur Rezeptions- und Sammlungsgeschichte. Das Portal soll sowohl wissenschaftliche Recherchebedürfnisse abdecken, als auch einen niederschwelligen Zugang zur Erkundung der Schweiz im Bild ermöglichen. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der Zentralbibliothek Zürich (ZB) und der Schweizerischen Nationalbibliothek (SNB) durchgeführt und von der Stiftung Familie Fehlmann unterstützt.

Ihe Aufgaben
• Administrativen Projektkoordination (Anleitung von Hilfskräften, Berichterstattung,
• Budgetkontrolle, Kommunikation zwischen Projektleitern, Korrespondenz, Online Content
• Management, Social Media, Verhandlung mit Projektpartnern, Zeitmanagement)
• Mitarbeit am Management semantischer Daten (Data Curation)

Ihr Profil
Gesucht wird eine Person mit einem Hochschulabschluss, die die folgenden Kriterien erfüllt:
• Ein Interesse und ein Verständnis für historische Fragestellungen
• Erfahrung im Bereich der Digital Humanities und Interesse an Cultural Heritage
• Eine Affinität zu bildlichen, topografischen und literarischen Daten
• Interesse für Wissenschaftsvermittlung
• Selbständigkeit, Teamfähigkeit und Organisationstalent
• Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeit
• Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen und eventuell der französischen Sprache

Wir bieten Ihnen
Das BSO-Projekt bietet eine wissenschaftliche Projektkoordination zu 30–60 % Stellenprozenten zu den attraktiven Konditionen der UZH. Die Anstellung als wissenschaftliche Mitarbeiterin/er ist ab sofort und kann maximal um zwei weitere Jahre verlängert werden. Das Projekt steht im Zusammenhang mit dem Max-Planck-Projekt Digital Visual Studies (DVS) und der UZH Digital Society Initiative (DSI).

Stellenantritt / Bewerbung
Der Stellenantritt erfolgt nach Vereinbarung. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bis am 31.05.2020 ein. Die Ausschreibung bleibt bis zur Besetzung der Stelle offen. Interessierte senden ihren Lebenslauf und ein Motivationsschreiben als PDF an thomas.haensli@uzh.ch

Information

AnhangGröße
Details siehe im Originalinserat71.63 KB
Arbeitgeber: 
Universität Zürich
Arbeitsumfang: 
30-60%
Arbeitsort: 
Zürich
Bewerbungsfrist: 
31. Mai 2020