Workshop

Afrikanisch-europäische Verflechtungsgeschichten im 20. Jahrhundert

15.02.2019 - 09:00 bis 17:00
Fribourg
Veranstaltungsart: 

Veranstalter: 
SNF-Projekt Katholische Mission im Zeitalter von Kolonialismus und Dekolonisation

Workshop: Béton Fédérateur

25.01.2019 - 10:00 bis 26.01.2019 - 17:00
Zürich


Professur Stalder, gta Archiv

OpenGLAM - Eine Chance für die Museen

22.02.2019 - 08:30
Bern

Am Freitag, 22. Februar 2019 organisiert die HTW Chur in den Räumen des Naturhistorischen Museums Bern einen Thementag zum Thema «Open Data/OpenGLAM». Die Kursteilnehmenden erfahren, welche Ziele die Open-Cultural-Data-Bewegung verfolgt und wie sich die Museen daran beteiligen können. Der Kurs zeigt, welche Tools zur Veröffentlichung offener Daten zur Verfügung stehen und gibt den Teilnehmenden die Gelegenheit zur praktischen Anwendung. Der Tag ist Bestandteil des laufenden CAS Museumsarbeit 2018/2019 der HTW Chur und steht weiteren externen Interessierten offen.

HTW Chur

WS: Tracing the Agency of Sound

08.02.2019 - 10:00 bis 09.02.2019 - 16:15
Bern
Veranstaltungsart: 

“Tracing The Agency of Sound” is an international workshop held at the Institute of History at the University of Bern on 08.-09. February 2019. It is organized by the Sounds of anti-Jewish Persecution research group at the University of Bern.

The workshop aims to bring together historians, sound studies scholars, anthropologists, psychologists and linguists in order to think about the impact of sound experience in changing historical contexts.

Veranstalter: 
Historisches Institut, Universität Bern

Workshop mit Iman Attia: Antimuslimischer Rassismus im Kontext

23.05.2019 - 09:00
Freiburg
Veranstaltungsart: 

Iman Attia (Alice Salomon Hochschule Berlin) hält am Mittwochabend, 22. Mai einen öffentlichen Vortrag zum Thema: "Antimuslimischer Rassismus als Welterklärung. Wie die Welt unterkomplex erklärt und effektiv geordnet wird". Am Donnerstag, 23. Mai findet ein ganztägiger Workshop mit Iman Attia für die Mitglieder des Doktoratsprogramms statt. Mit Bezug auf die public lecture vom Vorabend diskutieren wir über das Thema: "Antimuslimischer Rassismus im Kontext". Jeder Rassismus weist Bezüge und Interrelationen zu anderen Rassismen und weiteren gesellschaftlichen Machtverhältnissen auf.

Veranstalter: 
Doktoratsprogramm "Migration and Postcoloniality Meet Switzerland", Departement für Zeitgeschichte, Universität Freiburg (Schweiz)

Application pour Smartphone - Traverse - Patrimoines en partage : créer des visites guidées virtuelles

14.12.2018 - 09:30 bis 16:30
Sion
Veranstaltungsart: 

Mesdames, Messieurs,

Au nom du Service des bâtiments, monuments et archéologie, par la Section patrimoine bâti, j’ai le plaisir de vous convier

le 14 décembre 2018, 9h30-16h30
Salle de conférence, Médiathèque de Sion (Valais)

à l’atelier Traverse – Patrimoines en partage, l’application pour Smartphones qui revisite les patrimoines alpins européens en français qui sera dirigé par M. Ulrich Fischer, développeur de l’application.

Veranstalter: 
Dr. Maria Portmann

histHub-Day

01.02.2019 - 09:30 bis 17:00
Bern

Am histHub-Day werden die Resultate der Aufbauphase von histHub präsentiert und Normdaten zu Personen und Orten sowie leistungsfähige Vernetzungstools vorgestellt. Ein besonderes Augenmerk gilt der neu gestalteten Website und den darin enthaltenen Funktionalitäten, insbesondere den Suchmöglichkeiten. Typologien und ontologische Datenmodelle werden ebenso präsentiert wie diverse Tools zum Bearbeiten und Organisieren von Daten. Zum Abschluss des histHub-Days erörtert ein Roundtable die Chancen und Perspektiven von Infrastrukturen und Plattformen für die Digital Humanities.

histHub

The Black Sea in Trans-Imperial and Trans-National History

13.12.2018 - 17:30 bis 14.12.2018 - 18:00
Basel

University of Basel in collaboration with URIS (Ukrainian Research in Switzerland) and SFST (Studien- und Forschungsstelle Schweiz-Türkei)

« Civiliser, aider, développer ». Coopérations, savoirs et interventions internationales dans les pays du Sud (XXe siècle)

23.11.2018 - 09:00 bis 17:30
Lausanne
Veranstaltungsart: 

En connectant l'histoire coloniale, l’histoire du développement et l’histoire de l'humanitaire, ce workshop examine comment une vaste gamme d’acteurs internationaux – organisations intergouvernementales, ONG et fondations philanthropiques – ont pensé et déployé leur action en Afrique, Asie et Amérique latine au cours du XXe siècle

Veranstalter: 
Damiano Matasci (IEPHI, Université de Lausanne); Marie-Luce Desgrandchamps (Université de Genève et de Manchester)

Seiten

Workshop  abonnieren