Doktorierendenstelle in Geschichte

Projekt "Singen, was geschieht - singen, was geschah. Lieder und Flugschriften als vokale Medien in der Frühen Neuzeit"

DasDepartement Geschichte umfasst acht Professuren, rund 140 Mitarbeitende und etwa 900 Studierende.
Auf den 1.5.2019 (oder nach Vereinbarung) ist eine

Doktorierendenstelle in Geschichte

ausgeschrieben. Die Stelle ist auf vier Jahre befristet.

Ihre Aufgaben
Die Doktorandenstelle ist Teil des Forschungsprojekts «Macht der Stimme. Medien der Vokalität in der Frühen Neuzeit» im Rahmen der SNF-Förderungsprofessur (Prof. Dr. Jan-Friedrich Missfelder). Das Projekt erforscht die politische, kulturelle und mediale Bedeutung der Stimme als Medium von Politik und Gesellschaft im deutschsprachigen Raum der Frühen Neuzeit (17./18. Jahrhundert) sowie die Funktion stimmbasierter Kommunikation und vokaler agency für die Konstitution einer frühmodernen Medienöffentlichkeit. Innerhalb dieses Rahmens erarbeitet der oder die Doktorierende ein eigenständiges Promotionsprojekt zur Rolle von Liedern und Liedflugschriften für Informationsvermittlung und Meinungsbildung einerseits und der Herausbildung eines zeitgenössischen Geschichtsbewusstseins und historischen Imaginationsraums andererseits.

Ihr Profil
Gesucht wird ein(e) NachwuchswissenschaftlerIn mit einem sehr guten MA-Abschluss (oder Äquivalent) in Geschichte oder einem verwandten, für das Forschungsprojekt relevanten Fach. Erwartet werden überdies Forschungserfahrungen im Bereich der frühneuzeitlichen Geschichte sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse. Ein genuines Interesse an frühneuzeitlicher Medien- und Kommunikationsgeschichte ist von Vorteil.

Wir bieten Ihnen
Die Universität Basel bietet ein vielseitiges Tätigkeitsfeld in einer dynamischen und anspruchsvollen universitären Arbeitsumgebung sowie attraktive Anstellungsbedingungen und Sozialleistungen. Die Doktorierenden sind für die Laufzeit
ihrer Promotionsprojekte Mitglieder der Basel Graduate School of History und erhalten dort weitere Unterstützung in ihrer wissenschaftlichen Arbeit. Anfallende Reise- und Forschungskosten werden im Rahmen der SNF-Förderungsprofessur übernommen.

Application / Contact
Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung über das Online-Bewerbungsportal der Universität bis zum 22.2.2019. Bewerbungen auf anderen Wegen werden nicht berücksichtigt. Bewerbungen werden in deutscher oder englischer Sprache entgegengenommen.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Jan-Friedrich Missfelder (j.missfelder@unibas.ch) zur Verfügung.www.geschichte@unibas.chwww.unibas.ch

AnhangGröße
Details siehe im Originalinserat31.36 KB
Arbeitgeber: 
Departement Geschichte Basel
Arbeitsumfang: 
100%
Arbeitsort: 
Basel
Bewerbungsfrist: 
22. Februar 2019