Das Schweizer Fachportal für die Geschichtswissenschaften

Diplomassistent(in) / Doktorand(in) in Geschichte der Antike

Im Rahmen des Projekts «Im Spiegel der Republik: Valerius Maximus' Facta et Dicta Memorabilia - Vollständige Neuübersetzung und historischer Kommentar» (2020-2024), finanziert durch den Schweizerischen Nationalfonds (SNF) und geleitet durch Prof. Dr. Tanja Itgenshorst, schreibt das Departement Geschichte der Philosophischen Fakultät der Universität Freiburg (Schweiz) die Stelle eines/r

Diplomassistent(in) / Doktorand(in) (100%) aus.

Das SNF-Projekt hat erstens das Ziel, eine vollständige deutsche Neuübersetzung von Valerius Maximus' «Denkwürdigen Taten und Worten» aus der frühen römischen Kaiserzeit zu erarbeiten sowie zweitens zum gesamten Werk einen historischen Kommentar zu erstellen. Dies wird umgesetzt im Rahmen eines Forschungsteams an der Universität Freiburg und eines Netzwerks von englischsprachigen internationalen Forscherinnen und Forschern.
Der Inhaber/die Inhaberin der zu besetzenden Assistentenstelle wird im Umfeld dieser Forschungsarbeiten eine eigenständige althistorische Forschungsarbeit (Dissertation) anfertigen, die sich mit dem Themenkomplex «Erinnerung und Identität bei Valerius Maximus» (Arbeitstitel) beschäftigen soll.

Aufgaben:
-Abfassung einer Dissertation(Doktorarbeit)in Geschichte der Antike, Betreuung durch die Projektleiterin
-Mitarbeit an den wissenschaftlichen Aktivitäten des Forschungsteams
-Mitarbeit an den administrativen Aktivitäten des Projekts

Voraussetzungen:
-Sehr guter Masterabschluss in Alter Geschichte (Abschluss vor dem 1.1.2020)
-Sehr gute Lateinkenntnisse; Griechischkenntnisse erwünscht
-Gute bis sehr gute Deutsch-, Französisch- und Englisch-Kenntnisse (abhängig von der Sprache, in der die Dissertation verfasst wird)

Wir bieten:
-Ein stimulierendes Forschungsumfeld an einer zweisprachigen (deutsch/französisch) und international vernetzten Universität
-Die Integration des SNF-Projektes in das Freiburger Institut für Antike und Byzanz, mit einem ausgeprägten und interdisziplinär ausgerichteten altertumswissenschaftlichen Profil
-Hervorragende Bedingungen für altertumswissenschaftliche Forschungsarbeiten

Stellenantritt: 1. Februar 2020
Arbeitsort: Universität Freiburg (Schweiz)
Vertragsdauer: 4 Jahre (48 Monate)maximal
Bruttogehalt (Vorgaben des SNF): ca. 48.000 CHF (= 42.500 Euros) pro Jahr

Bewerbung:
-Detaillierter Lebenslauf
-Motivationsschreiben
-SkizzeDissertationsprojekt (max. 5 Seiten)
-Exemplar der Masterarbeit oder einer anderen wissenschaftlichen Arbeit (mit einer zweiseitigen Zusammenfassung)
-Zwei Empfehlungsschreiben
-Fotokopie des Masterzeugnisses (oder offizielle Bestätigungder Universität betreffend dieVerteidigung der Masterarbeit)

Die Bewerbungsunterlagen (auf deutsch oder französisch) sind bis zum 15. September 2019 auf elektronischem Wege in einem pdf-Dokument) an Prof. Tanja Itgenshorst einzureichen(tanja.itgenshorst@unifr.ch).

Information

Arbeitgeber: 
Universität Freiburg
Arbeitsumfang: 
100%
Arbeitsort: 
Fribourg
Bewerbungsfrist: 
15. September 2019