Zehn Jahre danach: Die grosse Finanzkrise und ihre Folgen

07.11.2017

7. November 2017, 18.15 Uhr

Vortrag von Daniel Zuberbühler, anschliessend Gespräch zwischen Prof. Dr. Tobias Straumann und dem Referenten sowie Fragen aus dem Publikum

Vor zehn Jahren brach in den USA die grosse Finanzkrise aus, die beinahe einen Kollaps des internationalen Bankensystems herbeigeführt hätte. Wie konnte es so weit kommen? Was unternahmen die Behörden, um noch Schlimmeres zu verhindern? Und wo stehen wir heute? Der langjährige Schweizer Bankenaufseher Daniel Zuberbühler hat die turbulente Geschichte aus nächster Nähe miterlebt und entscheidend zur Rettung der UBS beigetragen. Er erzählt von seinen prägenden Erfahrungen und nimmt eine Standortbestimmung vor.

Daniel Zuberbühler ist ein Experte der nationalen und internationalen Bankenregulierung. 1986 wurde er zum Vizedirektor der eidgenössischen Bankenkommission EBK ernannt, in den Jahren 1996-2008 amtete Daniel Zuberbühler als Direktor. 2009 wechselte er als Vizepräsident in den Verwaltungsrat der FINMA und vertrat die FINMA bis 2011 in verschiedenen internationalen Aufsichtsgremien (Basler Ausschuss für Bankenaufsicht, International Organization of Securities Commissions IOSCO, Gremien des Financial Stability Board FSB oder der Financial Action Task Force on Money Laundering FATF).

Event organizer: 
Schweizerisches Wirtschaftsarchiv
Venue
HWZ
Lagerstrasse 5
8021
Zürich
Zurich
Event language(s): 
German
Additional event information
Event file: 
Cost information
Event cost: 
0.00 CHF