#ZACK Zürcher Archiv Hackday

09.06.2017

Weltweit digitalisieren Archive ihre Bestände. Damit wird nicht nur ein neuer Zugang zu Archivalien, sondern auch ein neuer Umgang mit den entstandenen digitalen Daten ermöglicht. Gefragt sind daher kreative Ideen.

Der Zürcher Archiv Hackday #ZACK ist ein Gemeinschaftsprojekt deutschschweizer Archive, OpenGlam und Wikimedia Schweiz. Als Pre-Event zum Open Cultural Data Hackathon 2017 arbeiten Interessierte, Entwickler, Designerinnen und Mitarbeitende verschiedener Archive zusammen. Gemeinsam werden offene Archivdaten in Form von Prototypen (Apps, Webseiten, Spielen, interaktiven Installationen, etc.) kreativ in neue Kontexte gesetzt.

Du hast die Möglichkeit, mit neuen Archiv-Datasets – Tausenden von Metadaten und Digitalisaten zur schweizerischen Geschichte – zu arbeiten und zu experimentieren. Hilf mit, das Potential der Archivdaten zu entdecken!

Als Einstieg bieten am Vormittag Experten eine Einführung in die Aufbereitung und Visualisierung von Datensätzen als Linked Open Data. Parallel zum Hackday werden erfolgreiche Hacks und laufende Projekte mit Bezug zu Archivalien und Archivdaten präsentiert.

Alle sind zum Mitmachen und Reinschauen eingeladen. Zum aktiven Hacken braucht’s nicht mehr als ein eigenes mobiles Gerät (bevorzugt einen Laptop).
Für Verpflegung ist gesorgt.

Programm

10-12 Uhr: Workshops (Anmeldung erforderlich)
13-14:30 Uhr: Einführung und Ideensuche, Vorstellung von Datensets; anschliessend hacken
15-20 Uhr: Präsentationen (Parallel zum hackday)
Ab 20 Uhr: Vorstellung der hacks

Workshop

  • Adrian Gschwend (ZAZUKO): LOD Pilot/aLOD: Helvetik und Theaterarchiv
  • Matthias Mazenauer (Statistik, Kt. Zürich): LOD visualisieren mit d3.js

Präsentationen

(wird noch ergänzt)

15:00 OpenGLAM – Eine Einführung (Beat Estermann)

15:30 HistHub (Alban Frei)

16:00 Metagrid: Verknüpfung von Personen (Christiane Sibille)

16:30 Open Data Stadt Zürich (Marco Sieber)

17:30 Linked Open Data im Archiv (Adrian Gschwend)

18:00 Automatisierte Handschriftenerkennung (Tobias Hodel)

18:30 VSJF-Flüchtlingsbewegungen (Projekt vom Hackathon in Basel 2016)
(Rae Knowler, Marlies Züger)

19:00 Topoterm – historische Ortsbezeichnungen (Gerold Ritter)

19:50 OpenGLAM – Events und weitere Aussichten (Beat Estermann)

Ab 20:00 Uhr werden die Hacks des Tages präsentiert.

Datensets

Informationen zu den Datensets werden publiziert im Opendata Wiki.

Event organizer: 
Zürcher Archive (Stadtarchive Uster, Winterthur, Zürich; Schweizerisches Sozialarchiv; Staatsarchiv Zürich)
Contact
Tobias Hodel
Venue
Staatsarchiv des Kantons Zürich
Winterthurerstrasse 170
8057
Zürich
Zurich
Event language(s): 
German
English
Additional event information
Cost information
Event cost: 
0.00 CHF
Registration information
Registration online
Registration deadline: 
01.06.2017 - 23:00