Von der Moderne zur Postmoderne. Aspekte und Tendenzen der jüngeren und jüngsten Schweizer Geschichte und Literatur

20.09.2017

9.30—17.30 Uhr

Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges haben in der Schweiz bedeutende politische und gesellschaftliche Veränderungen stattgefunden. Ihnen wollen wir nachgehen, wobei uns in erster Linie die entscheidenden Paradigmenwechsel interessieren. Parallel zum historischen Wandel fand auch in der Schweizer Literatur ein spürbarer Wandel statt, der sich vor allem in zwei deutlichen Einschnitten, zu Beginn der 1960er-Jahre mit dem Anschluss an die Moderne und in den 1990er-Jahren mit der Postmoderne, manifestiert hat. Die Wechselbeziehungen zwischen historischem und literarischem Wandel in der neueren Schweiz bildet denn auch das zentrale Thema unseres interdisziplinären Weiterbildungskurses. Dabei richten wir das Augenmerk besonders auf die jüngsten Entwicklungen in den beiden Disziplinen.

Kursleitung:
• Prof. Dr. Franziska Metzger, Dozentin PH Luzern, Zentrum für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
• Prof. Dr. Mario Andreotti, Lehrbeauftragter für Sprach- und Literaturwissenschaft an der Universität St. Gallen und Dozent für Neuere deutsche Literatur an der PH Vorarlberg

Kosten
CHF 220.- (für Teilnehmenden aus dem Kanton Luzern subv. Betrag: CHF 110.—)

Anmeldung und weitere Informationen
www.wb.phlu.ch -> Berufs- und Weiterbildung
SEK II und Tertiär -> Gymnasiallehrpersonen

Event organizer: 
Pädagogische Hochschule Luzern
Contact
Janine Gut
Venue
PH Luzern Uni/PH-Gebäude (direkt beim Bahnhof und KKL Luzern)
Frohburgstrasse 3
6000
Luzern
Lucerne
Event language(s): 
German
Additional event information
Cost information
Event cost: 
0.00 CHF