The Swiss portal for the historical sciences

Vermessene Zeiten – Die Konstruktion von Lebenserinnerungen

31. January 2019 - 18:00 to 19:30 Add to calendar
Panel discussion

Lesung und Gespräch
Gregor Spuhler (Leiter Archiv für Zeitgeschichte) unterhält sich mit dem Historiker und Buchautor Georg Kreis über dessen Autobiografie «Vermessene Zeiten – Meine Erinnerungen».
Diskussion mit dem Publikum

«Zu diesen ‹Zeilen›, beziehungsweise Seiten ist es gekommen, weil ich mich von den angesammelten und aufgestauten Papieren trennen, sie ins Archiv weggeben wollte. Bei den Konsultationen der Papiere bin ich irgendwo auf eine Charakterisierung gestossen, die mich als ein wenig selbstverliebt bezeichnet hat. Ich verstehe, dass es zu diesem Eindruck kommen kann. Man kann
es aber auch leicht anders formulieren: Ich nehme mich selber ernst, das heisst, es ist mir wichtig, was und wie ich es mache.» Aus dem Vorwort von Georg Kreis
Der bekannte und streitbare Historiker Georg Kreis gibt in seinen Erinnerungen Auskunft über «Erlebtes und Gemachtes». Die Kapitel seines Lebens lesen sich wie ein Abriss der Schweizer Zeitgeschichte: u.a. ‹Bergier-Kommission›, ‹Antirassismus-Kommission›, Europainstitut. Es geht ihm jedoch weniger darum, von ‹Zeitgeschichte› zu berichten, sondern von den Begeg- nungen, dem Herangehen und der Auseinandersetzung mit seinem Forschungsgegenstand. Und wenn «dies dann indirekt auch über die ‹Zeit› Auskunft gibt, umso besser – vielleicht sogar authentischer als in einem Epochengemälde». Buchankündigung Zytglogge Verlag
Das Archiv für Zeitgeschichte sichert den Vorlass von Georg Kreis.

Organised by: 
Archiv für Zeitgeschichte

Venue

Archiv für Zeitgeschichte
Hirschengraben 62
8001
Zürich

Additional event information

Cost information

0.00 CHF

Registration information

Registration via contact person