Panel discussion

Georg Jenatsch: Wohl bekannt – kaum fassbar

14.10.2016
Castasegna

Samstag, 15. Oktober 2016, 20.00 Uhr

Ein Podiumsgespräch in deutscher Sprache über die schillerndste Figur in der Bündner Geschichte. Mit Georg Jäger (Historiker), Manuel Janosa (Archäologe) und Joachim Jung (Kultur- und Literaturwissenschaftler). Moderation: Marius Risi (Leiter Institut für Kulturforschung Graubünden).

Eine Veranstaltung des Vereins für Kulturforschung Graubünden und der Fondazione Garbald.

Zukunft Afrika

01.11.2016
Zürich

1. November 2016, 18.30 Uhr

Wird uns Afrika im 21. Jahrhundert überflügeln? Wird es zum globalen Wirtschaftsmotor? Ein Gespräch mit Jonathan Ledgard, Direktor der Future Africa Initiative und Manuel Bessler, Leiter des Direktionsbereichs Humanitäre Hilfe der DEZA.

Afrika boomt. Den Kontinent erfasst bereits heute ein Wachstum, das andere Weltregionen zurückbleiben lässt. Noch immer ist die Wahrnehmung Afrikas in unseren Breitengraden viel zu einseitig. Zwei ausgewiesene Experten erklären, warum Afrika neue Massstäbe setzen wird – als grosses Laboratorium einer neuen Welt.

NZZ und Tamedia und Magazin «Reportagen»

Musik erforschen

22.09.2016 to 16.11.2016
Zürich

ab 20.00 Uhr (Bar ab 19 Uhr)

Wie Musik erforschen? Und: Was ist überhaupt Musik, was ist Sound? Popmusik ist omnipräsent geworden. Ihr einstiges Provokationspotential scheint seit dem Ende des Kalten Kriegs erschöpft. Stimmt das? Mit welchen Diskursen verknüpft sich Musik, wenn sie populär wird? Besitzt Musik die Kraft, Menschen zu subjektivieren? Eines scheint klar: Es ist Zeit, dass sich die Geschichtswissenschaften mit Musik befassen.

Swiss Music Archives & Schweizerisches Sozialarchiv

Popmusik, Archiv und Recht

02.11.2016
Zürich

Gesprächsrunde über die rechtliche Situation
ab 20.00 Uhr (Bar ab 19 Uhr)

Welche öffentlichen Archive in der Schweiz sammeln popmusikalisches Kulturgut? Wie gehen sie dabei vor und mit welchen Problemen haben sie zu kämpfen? Wem gehört eigentlich die Musik in den Archiven? Ist das Copyright noch zeitgemäss?

Swiss Music Archives & Schweizerisches Sozialarchiv

Musik sammeln

07.10.2016
Zürich

Wie sammeln SammlerInnen Musik?
ab 20.00 Uhr (Bar ab 19 Uhr)

Wie sammeln SammlerInnen eigentlich Musik, nach welchen Kriterien und mit welchem Ziel? Was wird aufbewahrt und was weggeschmissen? Wie kann ihr einzigartiges Wissen aufbewahrt und weitergegeben werden? Gibt es Kooperationen zwischen privaten und offiziellen Archiven? Am ersten Abend der Veranstaltungsreihe diskutieren passionierte Sammler und hochspezialisierte Expertinnen und präsentieren Schätze aus ihren Privatarchiven.

Swiss Music Archives & Schweizerisches Sozialarchiv

Europa hassen: Rechtspopulismus in Europa

29.09.2016
St. Gallen

20.15 Uhr, Donnerstag, 29. September

Damir Skenderovic, Professor für Zeitgeschichte an der Uni Fribourg im Gespräch mit Anna Jikhareva

Palace St. Gallen

Notre mémoire en ruine: la guerre et la destruction du patrimoine culturel

22.09.2016
Fribourg

Table ronde: 22.09.2016, 17h30

Rino Büchel chef de la Protection des biens culturels à l’Office fédéral de la protection de la population

Patrice Meyer-Bisch coordinateur de la Chaire UNESCO pour les droits de l’homme et la démocratie, Université de Fribourg

Christina Kott historienne, Université Panthéon-Assas Paris 2 et Institut d’histoire du temps présent, Paris.

Xavier Perrot directeur de l’Observatoire des Mutations Institutionnelles et Juridiques (OMIJ), Université de Limoges.

Pierre Jenny journaliste à la RTS, modérateur.

Musée Gutenberg

Podiumsdiskussion: „Geschichtsschreibung für den Kiosk“

27.09.2016
Zürich

Dienstag, den 27. September 2016, 16:15 Uhr

Podiumsdiskussion: mit Martin Beglinger und Peer Teuwsen (NZZ Geschichte)
Moderation: Monika Dommann und Simon Teuscher (UZH)

Interessierte sind herzlich eingeladen

Historisches Seminar Doktoratsveranstaltungen

Podiumsdiskussion: Die Erinnerung an 1956 in Wissenschaft, Gesellschaft und Politik

17.11.2016
Bern

Donnerstag, 06.10.2016, 18:15 Uhr

Prof. Dr. Julia Richers (Bern), Prof. Gabor Egry (Budapest), Raphael Labanino (Bern). Moderation: Regina Fritz (Bern)

Schweizerische Osteuropabibliothek SOB

Was wissen die Börsen? Trader und Anthropologen im Zeitalter der Globalisierung

16.11.2016
Zürich

16. November 2016, 18:30 Uhr

Zentrum Geschichte des Wissens

Pages

Subscribe to Panel discussion