Panel discussion

Einwanderungsland Schweiz - Wer ist eigentlich willkommen?

05.05.2011
Zürich

Mit:
Dr. Maja Wicki (Philosophin)
Stefan Schlegel (foraus)
Prof. Oliver Diggelmann (u.a. Öffentliches Recht, Völkerrecht)

Variations - Literaturzeitschrift der Universität Zürich Verein Jüdischer Studenten (VJSZ)

Kultur? Politik! Eine Rückblende.

12.05.2011
Zürich

Mit dem Kulturförderungsgesetz beginnt für die Schweiz im Jahre 2012 ein neues Kapitel Kulturpolitik. Aus diesem Anlass wirft die Veranstaltungsreihe „Erlebte Schweiz“ in Zusammenarbeit mit Pro Helvetia einen Blick zurück und zeigt filmische Trouvaillen aus Schweizer Archiven zur Kulturpolitik der letzten 50 Jahre.

Gäste:
Ruth Schweikert, Schriftstellerin und Dozentin an der Hochschule der Künste Bern

Heinz Nigg, Ethnologe und Kulturschaffender

Moderation: Severin Rüegg, Historiker

Erlebte Schweiz, Pro Helvetia

Democracy and New Media

19.04.2011
Zürich

Welcoming Remarks Prof. Dr. Andreas Fischer (President UZH)

Twittered Revolutions? Tunisia, Egypt and Iran Prof. Dr. Katajun Amirpur (URPP Asia and Europe)

Mediatization as a Challenge to Democracy Prof. Dr. Frank Esser (IPMZ)

Digital Media, Analog Politics: Forcing a Fit? Prof. Vibodh Parthasarathi (CCMG)

Chair: Prof. Dr. Michael Latzer (IPMZ)
subsequently: Apéro riche for invited guests

URPP Asia and Europe, IPMZ – Institute of Mass Communication and Media Research, Jamia Millia Islamia’s Centre for Culture, Media and Governance

Comment écrire l'histoire de la Suisse dans une perspective transnationale ? (Table ronde)

30.03.2011
Genève

Jeudi 31 mars à 18h30 à l'Institut National Genevois (Promenade du Pin 1, 1204 Genève)

L'Institut National Genevois organise une table ronde sur la question de l'écriture de l'histoire Suisse. Depuis quelques années sont parus de nombreux livres d’histoire de la Suisse, la plupart avec l’intention explicite de toucher un vaste public. C’est que, manifestement, un intérêt nouveau se marque envers ce pays singulier qui se flatte souvent d’aller à contre-courant alors que l’Europe se construit et que des pressions de toute sorte s’exercent sur la Confédération.

Institut national genevois

Braucht die Schweiz eine Universitätsreform?

09.05.2011
Zürich

Es diskutieren:

- Mauro Dell’Ambrogio, Staatssekretär für Bildung und Forschung
- Caspar Hirschi, Ambizione-Stipendiat des SNF an der ETH Zürich
- Dieter Imboden, Präsident des Forschungsrats des Schweizerischen Nationalfonds
- Joseph Jurt, em. Professor für Romanistik an der Universität Freiburg/Br., ehem. Vizepräsident des - Schweizerischen Wissenschafts- und Technologierates
- Antonio Loprieno, Rektor der Universität Basel und Präsident der Rektorenkonferenz
- Kathy Riklin, Nationalrätin und Universitätsrätin der Universität Zürich

Zentrum "Geschichte des Wissens" in Zusammenarbeit mit dem Tagesanzeiger

Die schweizerische Medienlandschaft im Umbruch

24.05.2011
Zürich

Die schweizerische Medienlandschaft ist im Wandel begriffen. Onlinemedien, Kommerzialisierung und Wirtschaftskrise setzen den klassischen Journalismus unter Druck. Im Rahmen der Podiumsdiskussion wird bewusst nicht nur die Situation der Printmedien thematisiert. Vielmehr sollen auch die Konsequenzen für den (öffentlichen) Rundfunk und die Bedeutung von Online-Medien betrachtet werden. Im Zentrum steht einerseits der Einfluss dieser Umbrüche auf Medien und Politik: Was bedeutet der Wandel der Medienlandschaft für den Journalismus und die direkte Demokratie in der Schweiz?

IPMZ - Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung

«Revolution in der arabischen Welt?»

28.03.2011
Zürich

Französische Revolution, Islamische Revolution in Iran und Zusammenbruch des Ostblocks 1989 sind die Vergleiche, die zurzeit bemüht werden, um die Bedeutung und Auswirkung der Ereignisse im Nahen Osten zu fassen. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten werden Regimes in der arabischen Welt vom Volk selbst gestürzt und Weichen gestellt, die neue Möglichkeiten einer politischen und gesellschaftlichen Umgestaltung eröffnen.

UFSP Asien und Europa

Was ist denn eigentlich passiert? - Frauen und Männer im Gespräch über den Wandel des Geschlechterverhältnisses

16.03.2011
Zürich

Frauen und Männer im Gespräch über den Wandel des Geschlechterverhältnisses. Diesmal: Männer im Gespräch unter Männern, mit Lu Decurtins.

Ein Angebot der Sozialen Dienste Sozialdepartement Zürich, Idee und Konzept: Cornelia Jacomet, Heidi Witzig, Lu Decurtins In Kooperation mit Zentrum Karl der Grosse

Netzwerkgespräche 2011: «Das Regionale Gedächtnis in Bild und Ton»

15.04.2011
Bienne

Das audiovisuelle Erbe einer Region erhalten: Wie? Wozu?

Bild- und Tondokumente zu erhalten und dem Publikum zugänglich zu machen ist technisch anspruchsvoll und kostenintensiv. Nicht jede Institution kann sich diesen Aufwand leisten. Aber die Erfahrungen zeigen, dass das Interesse an diesen Dokumenten vor allem in der Region besteht, aus der sie stammen und die sie dokumentieren. Als Rahmenprogramm zur Memoriav-Generalversammlung in Biel lädt Memoriav zu einem Podiumsgespräch ein.

Memoriav

Pages

Subscribe to Panel discussion