Panel discussion

Rifts in time: Israel-­Palestine 1911-­2011

13.10.2011
Zürich

In the human and political landscape of the modern Near East, Palestine and Asia Minor have experienced the most drastic changes of any region in the last hundred years. Both became «promised lands» for modern national projects that were implemented during and after the last years of the Ottoman Empire.

The main focus of the academic event «Rifts in time: Israel-Palestine 1911-2011» at the University of Zurich is the presentation and discussion of recent research on late Ottoman Palestine, in particular on the Second Ottoman Constitutional Period (1908–1918).

Historisches Seminar

«From where to where? Palestine-Israel 1911–2011»

13.10.2011
Zürich

The public panel discussion «From where to where? Palestine-Israel 1911–2011» seeks to discuss the current conflict in Palestine on the basis of the situation in the late Ottoman Empire. The Young Turk Revolution of 1908 failed to bring about the peaceful coexistence of the various ethno-religious groups living in the empire. This had far-reaching consequences for the entire post-Ottoman world and is key to understanding the roots of the conflict in Palestine. Nonetheless, discussion of the conflict tends to focus on the post-WW-II era.

Historisches Seminar

Hilfe. Die Schweiz kommt!

12.11.2011 to 13.11.2011
Winterthur

Einige Mythen zur Schweiz haben in den letzten Jahren gelitten. Das Bankgeheimnis ist gelüftet und die diksussion zur Neutralität vertagt. Doch die Vorstellung einer humanitären Tradition ist tief verwurzelt. Im Rahmen der Int. Kurzfilmtage Winterthur präsentiert "Erlebte Schweiz" historische Film- und Fernsehdokumente aus Schweizer Archiven und stellt anhand dieser Dokumente das humanitäre Sclbstbild sowie die Veränderungen der humanitären Arbeit zur Diskussion.

Gäste: Die Altbundesrätin Ruth Dreifuss und Historiker Daniel Speich Chassé

Erlebte Schweiz in Kooperation mit den Internationalen Kurzfilmtagen Winterthur

Ukrainian-Polish Relations and Opportunities of the UEFA Euro 2012

13.12.2011
Bern

Podium discussion with experts on Ukrainian-Polish relations

Polit-Forum des Bundes und die Schweizerische Osteuropabibliothek

Wozu Mittelalter? Berufsperspektiven von und für MediävistInnen

24.11.2011
Zürich

Mit geladenen Gästen aus Wissenschaft, öffentlichen Institutionen, Medien und freischaffender Tätigkeit soll die Frage diskutiert werden, welche beruflichen Möglichkeiten sich für die AbsolventInnen der mediävistischen Teildisziplinen in Geschichte, Kunstgeschichte und den verschiedenen Literaturwissenschaften ergeben und wie - oder inwiefern - sie ihre Kenntnisse und Interessen in die berufliche Praxis einbringen können.

Universität Zürich

How to improve access to digitized historical texts: the IMPACT project

17.10.2011 to 18.10.2011
Bern

Aly Conteh
British Library UK

Library Science Talk
18.10.2011, 15:30
Bern, Swiss National Library

17.10.2011, 15:30
Geneva, WHO

For the talk in Geneva at the World Health Organization (WHO)
External guests should announce themselves at the WHO reception, Avenue Appia 20, and indicate that they are participating in Library Science Talk in the Library Meeting Room. Please register beforehand by contacting the WHO by e-mail or by phone at 022-791.35.57.

Schweizerische Nationalbibliothek

Linked data : a case for openness in libraries

12.09.2011 to 13.09.2011
Bern

Anders Söderbäck
Libris SE

Library Science Talk
13.09.2011, 15:30
Bern, NL

12.09.2011, 15:30 Geneva, ILO

For the talk in Geneva at the International Labour Organization (ILO)
External guests should go to the ILO Library on floor R2 (South).The talk will take place in the Library. Please register beforehand by contacting

Schweizerische Nationalbibliothek

Was darf uns Solidarität kosten? Das Engagement der Schweiz in der Welt

02.11.2011
Zürich

Die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) feiert 2011 ihr fünfzigjähriges Bestehen. Die ETH Zürich ist mit den Leistungen und der Geschichte der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit eng verbunden. Daher plant sie für den Herbst 2011 im Rahmen des Gesamtprogramms «Denkplatz Entwicklung» eine Reihe von Veranstaltungen und Debatten zur Rolle und Relevanz sowie zu den Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklungszusammenarbeit.

Nord-Süd-Zentrum der ETH Zürich in Medienpartnerschaft mit dem Tages-Anzeiger

Worse than War - Völkermord im 20. Jahrhundert

26.10.2011
Basel

16.00Uhr

Die Juristische Fakultät der Universität Basel weist auf die öffentliche Veranstaltung „Worse than War – Documentary Film and Panel Discussion on Genocide in the 20th Century“ hin.

Universität Basel - Juristische Fakultät

Neue Medien für eine neue Welt? - Online-Kommunikation und soziale Bewegungen

21.06.2011
Zürich

19.00Uhr

The revolution will be tweeted.
Neue Kommunikationsmedien scheinen für die Mobilisierung breiter Massen unabdingbar zu sein. Ist aber ihre Wirkung wirklich so gross? Und welchen Stellenwert nehmen Facebook, Twitter & Co. in den Kampagnen sozialer Bewegungen ein?

Schweizerisches Sozialarchiv

Pages

Subscribe to Panel discussion