Panel discussion

La grève de 1918 en Suisse romande

20.11.2018 - 20:00 to 22:00
Moutier


Pourquoi trois jeunes horlogers sont-ils morts le 14 novembre 1918 à Granges ? Ils ont été abattus par des balles de l'armée suisse, alors qu'ils participaient à la Grève générale, comme 250 000 autres travailleurs. Évènement majeur de l'histoire sociale et économique suisse au xxe siècle, la Grève générale fait pour la première fois l'objet d'une synthèse.

Université Populaire de Delémont en partenariat avec le Musée jurassien d'art et d'histoire

Bürgerkrieg – David Armitage im Gespräch mit Martin Dusinberre

24.10.2018 - 19:00
Zürich

Vom Balkan über Afghanistan, den Irak oder Südsudan bis hin zu den aktuellen Ereignissen in Syrien und der Ukraine: Der Bürgerkrieg ist zur vorherrschenden Form politischer Gewalt in unserer modernen Welt geworden.

Das Gespräch mit David Armitage führt Martin Dusinberre auf Englisch.

Zürich liest

Berichterstattung in Zeiten der Krise. Russland in den deutschsprachigen Medien.

31.10.2018 - 18:15 to 20:00
Basel

Öffentliche Podiumsdiskussion mit Manfred Sapper & Peter Gysling im Rahmen des Forschungskolloquium der Osteuropäischen Geschicte, Moderation mit Benjamin Schenk

Universität Basel

Ein historischer Abend mit Kurt Messmer und Bruno Meier

31.10.2018 - 19:30
Sursee§

In ihren aktuellen Büchern nehmen uns die beiden Historiker Kurt Messmer und Bruno Meier mit auf Spurensuche nach den Anfängen der Eidgenossenschaft.

Bruno Meier erzählt in seinem Buch die Geschichte von 1291 als dichte Abfolge der Ereignisse, Monat für Monat.

Kurt Messmer legt in seinem Plädoyer für einen Blickwechsel dar, dass die Eidgenossenschaft nicht 1291 gegründet, sondern im 15. Jahrhundert errungen wurde.

Hier und Jetzt

Predictive Policing

11.10.2018 - 18:15 to 20:00
Zürich

Softwareprogramme wie PRECOBS haben Einzug gehalten in die Polizei­arbeit. Sind Algorithmen die besseren Polizist*innen? Wie halten sie es mit Vorannahmen und gesellschaftlichen Vorurteilen? Wo steht die Predictive Policing heute? Und was ist in der Zukunft zu erwarten?

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Themenwoche «Algorithmen und ihre Anwendung» vom 5.10.–12.10.2018 am Collegium Helveticum statt.

Collegium Helveticum organisiert von Prof. Dr. Monika Dommann (Fellow, Collegium Helveticum)

Industriefilm - Ist das einzigartige Kulturerbe des 20. Jahrhunderts noch zu retten?

31.10.2018 - 18:00 to 20:00
Basel

Irene Amstutz (Leiterin SWA), Dr. Elias Kreyenbühl (Leiter Digitalisierung UB), Dr. David Pfluger (Gutachter, Kompetenznetzwerk Film und Video Memoriav), Dr. Felix Rauh (Stellv. Direktor Memoriav)

Universitätsbibliothek Basel,

Helvetistan und die Rückkehr des Islam

11.12.2018 - 18:15
Basel


Podiumsdiskussion im Rahmen der Ringvorlesung "Basel im Orient":

Dieter von Blarer: Helvetistan und die Rückkehr des Islam

Dieter von Blarer, Advokat in Aesch, war u.a. für UNO, OSZE und EDA in Irak, Kosovo und Zentralasien tätig.

Universität Basel, Departemente Altertumswissenschaften & Gesellschaftswissenschaften

50 Jahre nach 1968: Was ist aus dem Aufbruch geworden?

02.11.2018 - 18:30 to 20:00
Zürich

Landesmuseum Zürich

Mit Ueli Mäder und Niklaus Oberholzer

Moderation: Hannes Mussbaumer, Ressortleiter «Zürich Tages-Anzeiger»

Im Landesmuseum findet jeweils Anfang Monat die Plattform «Dienstags-Reihe» statt. Sie wird gemeinsam mit Le Temps, NZZ Geschichte und Tages-Anzeiger durchgeführt. Hochkarätige Gesprächspartner aus dem In- und Ausland diskutieren über historische oder gesellschaftsrelevante Themen.

Landesmuseum Zürich

Fokus: Digitale Technologien im Museum und der Wissenschaft

04.10.2018 - 16:00 to 18:00
Zürich

LANDESMUSEUM ZÜRICH

Mit: Thomas Hänsli, Philip Hausmeier, Christian Rohner und Astrid Schwarz
Moderation: Dominik Landwehr, Migros Kulturprozent Zürich

In Zusammenarbeit mit dem Departement Geschichte der Universität Basel und Virtual Valley, Forschungsgesellschaft für Entwurfsgestaltung.

Landesmuseum Zürich

Les Cafés de l'Histoire: En lutte contre les dictatures

11.10.2018 - 18:00
Genève


Discussion animée par Nicolas Stenger (UNIGE) avec Roselyne Chenu (ancienne assistante de direction au Congrès pour la liberté de la culture)

En savoir plus

Université de Genève, Maison de l'histoire; Payot Libraire

Pages

Subscribe to Panel discussion