Russlands Gesellschaft zwischen Apathie, patriotischem Enthusiasmus und kreativer Rebellion

16.11.2017


Donnerstag, 16. November 2017, 19 Uhr

Mit Ekaterina Emeliantseva (Universität Zürich), Svetlana Boltovskaja (Herder-Institut Marburg) und Gleb Albert (Universität Zürich)

Die russische Gesellschaft ist tief gespalten: Enttäuschte Demokratiebefürworter sehen sich dem erstarkenden aggressiven Patriotismus breiter Massen ausgesetzt. Die politische Führung setzt zunehmend auf konservative Werte und den Rechtspopulismus und duldet kein oppositionelles Denken. Selbst friedliche Proteste der Jugend gegen die Korruption werden im Keim erstickt. In der Veranstaltung werden die aktuelle Lage analysiert und Optionen für die Zukunft diskutiert.

Event organizer: 
Schweizerisches Sozialarchiv
Contact
Venue
Theater Stadelhofen
Stadelhoferstrasse 12
8001
Zürich
Zurich
Additional event information
Cost information
Event cost: 
0.00 CHF
Registration information