Die russische Revolution 1917 in Briefen und Tagebüchern russischer Schriftsteller

08.11.2017

Mittwoch, 8. November 2017, 18 Uhr

Vortrag von Prof. Dr. Thomas Grob (Universität Basel), Dorothea Trottenberg, M.A. (Universitätsbibliothek Basel)

Vor hundert Jahren, am 7. November 1917, übernahmen die Bolschewiki in Russland die Macht und beendeten ein unruhiges Jahr mitten im Ersten Weltkrieg mit einer der grössten politischen Umwälzungen der europäischen Geschichte. Bereits im Frühjahr 1917 hatte die Februarrevolution zur Abdankung des letzten Zaren Nikolaj II. geführt. Doch auch jetzt war die Phase der Unsicherheit, wohin die neuen Verhältnisse führen könnten, noch längst nicht beendet – erst aus späterer Sicht glaubten alle zu wissen, was genau vor sich ging. Auch russische Schriftstellerinnen und Schriftsteller wie Maxim Gorki, Iwan Bunin, Zinaida Gippius und andere hielten damals ihre Eindrücke über die turbulenten Ereignisse fest. Anhand von Tagebüchern, Aufzeichnungen und Briefen russischer Literaten aus dem Revolutionsjahr 1917, die später weitgehend in Vergessenheit gerieten, geht der Themenabend den Ereignissen am Puls ihrer Zeit nach.

Event organizer: 
Universitätsbibliothek Basel
Contact
Venue
Universitätsbibliothek Basel
Schönbeinstrasse 18-20
4056
Basel
Basel City
Additional event information
Cost information
Event cost: 
0.00 CHF
Registration information