Cfp: Soziologie und Sozialwissenschaften in Genf (1900-1950)

15.07.2017

Appel à chapitres pour un ouvrage coordonné par Marine DHERMY-MAIRAL et Cécile ROL

Trotz einiger bahnbrechender Arbeiten (Busino, 1965; Zürcher, 1995), bleibt die Geschichte der Soziologie in der Schweiz untererforscht. Um diesem Mangel gezielt abzuhelfen widmet sich dieser geplante Sammelband einer eingehenden Untersuchung über die Soziologie und die Sozialwissenschaften in Genf während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Wer waren deren Hauptakteuren vor und nach der Gründung einer eigenständigen Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften im Jahre 1915 ? Welche weitere universitätsnahen Institutionen dienten als Vermittlerinnen dieser Disziplinen bis zum Zweiten Weltkrieg ? Sind besondere Merkmale zu beobachten, die Genf als Zentrum für die Sozialwissenschaften von anderen nationalen wie internationalen Polen unterscheiden (Frankreich, Deutschland, Italien, Belgien) ? Inwieweit führte der Zweite Weltkrieg zu einer Umorientierung der zwei Haupttendenzen der Zwischenkriegszeit, i.e. einerseits die Angliederung der Soziologie an die Sozialökonomie, andererseits die enge Nähe zu internationalen Organisationen wie zum Internationalen Arbeitsamt (IAA) oder zum Völkerbund?

Es können deutsch- oder französischsprachige Texte bis 40000/70000 Zeichen eingereicht werden. Texte auf Deutsch werden ins Französische übersetzt. Frist für die Ausarbeitung der Beiträge ist der 15.Juli 2017. Diese senden Sie bitte an Marine Dhermy-Mairal und Cécile Rol :
marine.dhermy@gmail.com
cecile.rol@soziologie.uni-halle.de

Event organizer: 
Marine Dhermy-Mairal et Cécile Rol
Contact
Marine Dhermy-Mairal et Cécile Rol
Venue
/
/
1200
Genève
Geneva
Event language(s): 
French
Additional event information
Cost information
Event cost: 
0.00 CHF
Registration information
Registration via contact person