Ausstellung "Reformation findet Stadt"

28.10.2017 to 26.11.2017

Ablauf und Folgen der Reformation in der Stadt St.Gallen werden anhand von Originaldokumenten aus der Vadianischen Sammlung der Ortsbürgergemeinde und den beiden Stadtarchiven geschildert. Dabei wird Geschichte anhand von Geschichten erzählt; so wird ein europaweites Phänomen anhand von regionalen Ereignissen verständlich. Es werden zeittypische Phänomene wie die Täuferbewegung, Kritik am Ablasswesen, Widerstand gegen die Reformation, Bilderstürme in St.Galler Kirchen oder auch die Aufhebung der städtischen Frauenklöster anhand von Urkunden, Rechtsbüchern, Ratsprotokollen oder Briefen nachvollziehbar gemacht. Im Zentrum der Ausstellung steht nicht nur Vadian als bekannteste Figur der Reformation in St.Gallen; auch „gewöhnliche“ Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohner wie Nonnen, Söldner, Scharfrichter, Kaufleute oder auch Mägde schildern in ihren eigenen Worten, was sie erlebt haben.

Der Besuch ist kostenlos; spontane Führungen sind jederzeit möglich; Führungen für Gruppen und Spezialführungen auf Anfrage.

Event organizer: 
Stadtarchiv der Ortsbürgergemeinde St.Gallen
Contact
Venue
Stadthauskeller im Untergeschoss des Stadthauses
Gallusstrasse 14
9000
St. Gallen
St. Gall
Additional event information
Cost information
Event cost: 
0.00 CHF
Registration information