1968 im Fernsehen

26.04.2018 - 18:30 Add to calendar


Was war 1968 in der Schweiz los? Wie kam es zu jener Eruption? Und was sind die Nachwirkungen dieses epochemachenden Jahres? «1968 im Fernsehen» geht mit audiovisuellen Dokumenten auf Erkundungstour und befragt Zeitzeugen und Expertinnen.

«1968» fand auch in der Schweiz und in Bern statt: Demonstrationen gegen den Einmarsch sowjetischer Truppen in die Tschechoslowakei, Beat-Festivals oder ein Marsch nach Bern der Frauenbewegung: Das sind nur einige Beispiele für das Spektrum an Fernsehbeiträgen und Privataufnahmen die die bewegte Zeit rund um das berühmte Jahr dokumentieren. Sie geben Anlass zur Diskussion und für aktuelle Fragestellungen.

In einem moderierten Gespräch kommentieren Blumenkinder, Revoluzzer und Frauenrechtlerinnen zusammen mit Historikerinnen und Historikern eindrückliche Zeitdokumente aus Schweizer Film- und Fernseharchiven. Die bewegten Bilder dokumentieren eine bewegte Zeit. Sie erzählen von alternativen Gesellschaftsentwürfen, vom Drang nach Freiheit und darüber, was vom Geiste der Achtundsechziger geblieben ist.

Gäste:
Remo Gysin (Remo Gysin, ehen. Regierungs- und Nationalrat SP/Zeitzeuge)
Regina Wecker (Professorin em. für Frauen- und Geschlechtergeschichte – Uni Basel)

Präsentiert von: Claudio Miozzari, Historiker/Erlebte Schweiz

Organised by: 
Die Neuproduktion «1968» wurde von Memoriav in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Sozialarchiv und mit der Mitarbeit des Bernischen Historischen Museums realisiert.
Contact
Venue
Stadtkino Basel
Klostergasse 5
4051
Basel
Basel City
Additional event information
Cost information
Event cost: 
0.00 CHF
Registration information