Vortrag

Le Musée ? Ça me dit !

04.05.2019 - 11:00 bis 12:00
Porrentruy

Dans le cadre de l’exposition « Les Ursulines à Porrentruy – Formation et dévotion dès 1619 »

Conférence de M. Michel Hauser, historien et ancien chef de l’Office cantonal de la culture

A propos d’un objet du Musée relatif au couvent des Ursulines de Porrentruy

Musée de l'Hôtel-Dieu Porrentruy MHDP

« Si je veux, quand je veux ! » Contraception et avortement en France dans les années 1968

21.05.2019 - 14:00 bis 16:00
Neuchâtel

Invitée par la chaire d’histoire contemporaine – Prof. Kristina Schulz et par la chaire d’histoire moderne – Prof. Olivier Christin

DR. Bibia Pavard, historienne, Maîtresse de Conférence à l’Université Paris II Panthéon - Assas

présentera une conférence intitulée: « Si je veux, quand je veux ! » Contraception et avortement en France dans les années 1968

Institut d'histoire Neuchâtel

Antimuslimischer Rassismus als Welt­erklärung. Wie die Welt unterkomplex erklärt und effektiv geordnet wird

22.05.2019 - 17:15
Freiburg

Doktoratsprogramm "Migration and Postcoloniality Meet Switzerland" präsentiert: Öffentlicher Vortrag IMAN ATTIA, Professorin an der Alice Salomon Hochschule Berlin

Doktoratsprogramm "Migration and Postcoloniality Meet Switzerland"

Les sports et les loisirs: de l’Antiquité à nos jours

04.05.2019 - 10:00
Genève

Les Archives d’État de Genève

Hitlers Aufstieg und die Aktualität der 1930er Jahre

08.05.2019 - 18:30
Zürich

Der Aufstieg rechter Parteien in Europa hat viele Beobachter dazu veranlasst, vor einem Rückfall in die Barbarei der 1930er Jahre zu warnen. Wie korrekt ist dieser historische Vergleich? Der Vortrag unterzieht die gängigen Thesen einer kritischen Prüfung und weist auf eine kaum beachtete Parallele hin, die durchaus Grund zur Sorge gibt: die Dissonanz zwischen internationalen Vereinbarungen und innenpolitischen Realitäten.

Der Vortrag ist öffentlich. Keine Voranmeldung nötig. Keine Platzreservation möglich.*

Universität Zürich

Quellenpräsentation zum Frauenstreik 1991

17.05.2019 - 18:00 bis 20:00
Zürich

Der Frauenstreik vom 14. Juni 1991 war eine der grössten politischen Mobilisierungen der modernen Schweizer Geschichte. Hunderttausende beteiligten sich an Demonstrationen, Veranstaltungen und Streikaktionen aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des Gleichstellungsartikels in der Bundesverfassung und forderten die Beseitigung anhaltender Ungleichheiten in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Schweizerisches Sozialarchiv

Quoi de neuf sur Gustave Revilliod, mécène genevois?​

25.04.2019 - 13:40 bis 14:40
Genève

Conférence par Mmes Isabelle NAEF GALUBA et Barbara ROTH-LOCHNER

Gustave Revilliod (1817-1890) est connu comme le mécène qui a offert à la Ville de Genève le musée Ariana avec les collections qu’il contenait, ainsi que son immense domaine de Varembé sur lequel a été construit le Palais des Nations.

Société d'Histoire et d'Archéologie de Genève

"Furchtbare Bilder der verwüsteten Stadt" - Die Bombardierung vom 1. April 1944

25.04.2019 - 11:40 bis 12:40
Schaffhausen

Vortrag von Dr. Matthias Wipf, Historiker/Publizist, Schaffhausen

Dr. Matthias Wipf wird uns die Bedrohungssituation der Schweiz - und insbesondere des Grenzkantons Schaffhausen - während des Zweiten Weltkrieges näher bringen. Der Hauptfokus liegt dabei auf der Bombardierung vom 1. April 1944.

Der Referent ist Autor verschiedener Bücher zum Thema, wie z.B. «Bedrohte Grenzregion», «Als der Krieg zu Ende war» oder «Die Bombardierung von Schaffhausen».

Museum zu Allerheiligen

Le droit pénal de la famille: propositions de recherche (France, XVIIIe-XIXe siècles)

22.05.2019 - 12:15 bis 13:35
Zürich

Conférence de Julie Doyon (Université de Fribourg), Commentaire: Niels Rebetez (Université de Fribourg)

Le Forum fribourgeois est un lieu d'échange et de rencontre pour les chercheuses et chercheurs de l'Université de Fribourg en histoire contemporaine (francophones et germanophones), qui travaillent sur les 19e et 20e siècles.

Das Forum dient dem wissenschaftlichen Austausch zu historischen Themen des 19. und 20. Jahrhunderts. Es verbindet die französisch- und deutschsprachige Forschung des Departements für Zeitgeschichte an der Universität Fribourg.

Université de Fribourg

Verzögerter Wiederaufbau. Wrocław nach 1945

08.05.2019 - 12:15 bis 13:45
Fribourg

Vortrag von Sarah M. Schlachetzki (Universität Bern)

im Rahmen des Freiburger Forums für Zeitgeschichte.

Le Forum fribourgeois est un lieu d'échange et de rencontre pour les chercheuses et chercheurs de l'Université de Fribourg en histoire contemporaine (francophones et germanophones), qui travaillent sur les 19e et 20e siècles.

Université de Fribourg

Seiten

Vortrag abonnieren