Das Schweizer Fachportal für die Geschichtswissenschaften

Tagung "Erinnerung – Recht und Pflicht"

14. November 2019 - 10:00 Add to calendar
Kolloquium

Die schweizerischen Archive haben in den vergangenen fünf Jahren einen grossen Beitrag geleistet zur Aufarbeitung eines wichtigen und bedrückenden Kapitels der jüngeren Schweizergeschichte, der Fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen vor 1981. Mit teilweise erheblichem personellem und finanziellem Aufwand haben sie Tausende von Dossiers für Betroffene zusammengestellt und diesen damit geholfen, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen und unter Umständen ein Gesuch um einen Beitrag aus dem Solidaritätsfonds des Bundes zu stellen. Zudem haben sie zahlreiche Forscherinnen und Forscher dabei unterstützt, die Zwangsmassnahmen im Rahmen von Projekten des Bundes, der Kantone und von Institutionen wissenschaftlich zu untersuchen.

Im Lauf dieses Jahres werden unsere Arbeiten zu wesentlichen Teilen abgeschlossen sein. Die Rolle der schweizerischen Archive hat sich mit diesen in verschiedener Hinsicht akzentuiert und teilweise gewandelt. Die Schweizerische Archivdirektorinnen- und Archivdirektorenkonferenz ADK hat aus diesem Grund beschlossen, am Donnerstag, 14. November 2019, von 10 bis 16 Uhr im Grossratssaal des Berner Rathauses eine wissenschaftliche Tagung mit dem Titel Erinnerung – Recht und Pflicht! zu veranstalten. In diesem Rahmen soll der angesprochene Wandel aus verschiedenen Perspektiven betrachtet und bewertet werden, damit die Arbeit der Archive zugunsten von direkt Betroffenen, von Forschenden und der Öffentlichkeit auch in Zukunft auf einer soliden Basis weitergehen kann.

Folgende Personen werden an der Tagung sprechen (in der Reihenfolge ihres Auftritts):
- Jacqueline Fehr, Regierungsrätin des Kantons Zürich
- Guido Fluri, Unternehmer und Initiant der «Wiedergutmachungsinitiative»
- Prof. Dr. Luzius Mader, ehemaliger Delegierter für Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen
- Dr. Beat Gnädinger, Staatsarchivar des Kantons Zürich und Mitglied der Unabhängigen Expertenkommission UEK
- Dr. Christoph Auer, Staatsschreiber des Kantons Bern
- Christophe Dubrit, Vorsteher der Opferhilfe des Kantons Waadt
- Prof. Dr. Anne-Françoise Praz, Mitglied der Unabhängigen Expertenkommission UEK
- Prof. Dr. Alexander Grob, Präsident der Präsident der Leitungsgruppe des Nationalen Forschungsprogramms 76 (Fürsorge und Zwang)
- Dr. Gilbert Coutaz, Direktor des Staatsarchivs des Kantons Waadt.

Gern ermuntern wir Sie hiermit, sich das Datum der Tagung bereits heute zu reservieren.

Organisiert von: 
Schweizerische Archivdirektorinnen- und Archivdirektorenkonferenz ADK

Veranstaltungsort

Grossratssaal des Berner Rathauses / Salle du Grand Conseil, à Berne
Rathausplatz 2
3011
Bern

Kontakt

Zusätzliche Informationen

Kosten

0.00 CHF

Anmeldung